Delphine ernten Kartoffeln

Ende September hatten wir die Möglichkeit, Kartoffeln direkt vom Feld zu Ernten. Dafür stellte uns die Familie Thihatmer ihr Kartoffelfeld zur Verfügung. Die Kinder der Delphingruppe wurden ab 08:00 Uhr zum Kartoffelfeld gebracht. Da das Wetter an diesem Tage leicht regnerisch war, kamen die Kinder in Regenkleidung, aber trotzdem gut gelaunt und mit viel Motivation zum Feld. Um die geernteten Kartoffeln auch sammeln zu können, hatte uns Familie Thihatmer mit den entsprechenden Kartoffelsäcken versorgt. Eine kleine Einweisung, wie und wo man die Kartoffeln am besten findet und aus der Erde holt, gab es von Herrn Thihatmer zu Beginn der Aktion.

Die Kinder waren allesamt mit Feuereifer bei der Sache und kaum noch zu bremsen. Somit kamen sehr schnell, sehr viele Kartoffeln zusammen. Es machte den Kindern großen Spaß, die gefundenen Kartoffeln von der Größe her zu vergleichen und jeder wollte natürlich die größte Kartoffel finden.

Zur Stärkung genossen wir auf Picknickdecken ein gemeinsames Frühstück.

Im Anschluss an das Frühstück, wurde die Picknickdecke zur Geschichten-Decke, denn nun wurde die Geschichte vom Kartoffelkönig, mit Hilfe einer besonders dicken Kartoffel, lebendig erzählt. Die Kinder hörten sehr aufmerksam zu und waren gespannt, ob denn der dicke Kartoffelkönig in der Geschichte, doch noch jemand hungrigen satt machen würde. Am Ende waren es zwei hungrige Kinder, welche der Kartoffelkönig erwählt hatte.

Nach dieser kleinen Ruhephase wurde das Feld erkundet. Dabei entdeckten wir verschiedene Spuren von Wildtieren wie beispielsweise von Rehen, Hasen oder Kaninchen sowie von Vögeln.

Ebenfalls haben wir herausgefunden, dass sich in der Erde ganz großartige „Ackerengel“ machen ließen.

Am Ende durften die Kinder ihre Säckchen mit den gesammelten Kartoffeln mit nach Hause nehmen.

Ein großer Dank geht an Familie Thihatmer

Mittwoch, 13. Oktober 2021